Wohin mit der Fahrradflasche?

Beitrag vom:10. Juni 2021

Drei ultimative Befestigungsmöglichkeiten für deinen Trinkflaschenhalter

Sicher kennest du das Problem: Das neue Fahrrad ist gekauft und ausgerüstet mit Schutzblechen, Fahrradklingel und weiterem Zubehör. Doch wo bitte soll die Fahrradflasche untergebracht werden? Flaschenhalterbohrungen, vor allem bei E-Bikes, sind meist nicht vorhanden. Viele Geometrien bieten hier oftmals gar keine Möglichkeit, eine Trinkflaschenhalterung anzubringen.

Gerade auf Fahrradtouren bei sommerlichen Temperaturen ist es wichtig, ausreichend Wasser mitzunehmen, um den Flüssigkeitshaushalt im Körper zu regulieren und die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was also tun, wenn der Fahrradrahmen keinen Platz für einen Flaschenhalter bietet? 

Möglichkeit 1: Überall und irgendwo

Das ANYWHERE Befestigungssystem

Die SKS Flaschenhalter TOPCAGE und VELOCAGE kannst du mit Gurten und Adaptern überall dort anbringen, wo keine Bohrungen vorhanden sind.

Befestigt werden die Adapter mit strapazierfähigen Klettverschluss-Gurten. Diese kannst du problemlos kürzen. Die gummierte Oberfläche schont den Lack und sorgt dafür, dass auch bei ruppiger Fahrt im Gelände nichts verrutscht. 

Perfekt für längere Touren oder Bikepacking-Abenteuer: Mit dem ANYWHERE-System kannst du mehrere Trinkflaschen mitnehmen. 

Möglichkeit 2: Quick-gelenkig

Der BOTTLE CAGE ADAPTER

Einmal an den Adapter geschraubt, lassen sich alle handelsüblichen Flaschenhalter mit dem bewährten „Quick-Release“-Klemmsystem in Sekundenschnelle montieren und demontieren. Durch den einstellbaren robusten Gurt kannst du den Halter sowohl an der Fahrrad-Sattelstütze, dem Vorbau oder am Rahmen anbringen. Für eine optimale Ausrichtung der Trinkflasche sorgt die Winkelverstellung: Auf Knopfdruck ist die Neigung des Flaschenhalters regelbar. 

Möglichkeit 3: Clever meets smart

Das COM/CAGE VELO Flaschenhalterungssystem

Was hat eine Handyhalterung mit einem Trinkflaschenhalter zu tun? Im Falle des COM/CAGE VELO eine ganze Menge: Mit einem Adapter wird die Flaschenhalterung mit dem COMPIT-Smartphonehalter verbunden. Gerade am Lenker ist die Fahrradflasche jederzeit bequem erreichbar und lässt sich zum Trinken einfach entnehmen.

Übrigens: Für E-Bikes mit Bosch-Antrieb kann der Flaschenhalter auch ohne COMPIT-System verwendet werden. Zur Montage am Display sind optionale Adapter erhältlich.

Zum guten Schluss

Alle drei Befestigungsmöglichkeiten sind eine echte Alternative zu den verschraubten Modellen am Rahmen, denn sie bieten weitere Vorteile: Manche Fahrradfahrer schätzen einen aufgeräumten Rahmen und möchten den Flaschenhalter nur nach Bedarf montieren. Die kleinen Helfer ermöglichen es außerdem, weitere Flaschen am Rad anzubringen. Und nicht zuletzt punkten die Systeme auch in ruppigem Gelände mit besten Haltungsnoten.